Beiträge

MULATSAG AM NEUSIEDLERSEE – EINE REISE IN DIE FREISTADT RUST

Rose

Die Region um den Neusiedlersee im Burgenland ist nicht nur für ihren guten Wein und die vielen Störche auf denRust 1 Ruster Dächern bekannt, sondern auch für den sogenannten Mulatsag. Viele denken, dass dies nur ein netter Ausdruck von viel trinken im Burgenland ist, doch ich kann Ihnen bestätigen, dass es viel mehr ist als das. Menschen, die sich bis vor wenigen Stunden noch nicht kannten, sitzen an Tischen auf einem Schiff, singen und lachen bis die Sonne untergeht. Menschen, die bis zu diesem Zeitpunkt nur den Wohnsitz gemeinsam hatten, wurden zu Reisekollegen.

 

Wein; Weinkellerkommen wir also wieder auf das wichtigste Thema zurück zu sprechen. Vor der alten Schmiede, wo es ein ausgezeichnetes Kesselgulasch mit selbstgemachten Nockerln gab, wurden wir von drei einheimischen Winzern abgeholt. Nun kann ich leider nur von meinen Eindrücken bei einem der drei Winzer sprechen, da ich mich in diesem Moment leider nicht dreiteilen konnte. Wobei mir das bei diesem Angebot sehr, vernünftig erschienen wäre. In diesem einen Weinkeller hab ich den wahrscheinlich besten und finessenreichsten Rotwein getrunken. Natürlich kommt es da immer darauf an wie man für sich selbst „beste“ definiert. Für mich persönlich muss ein Rotwein gut im Abgang sein, eine gute Tanninstruktur aufweisen und eine nicht zu ausgeprägte Säure haben. Auf diesen Wein traf alles zu. Sehr angenehm und harmonisch im Abgang sowie viele verschiedene Aromen nach roten Beeren und Barriquefass. Ich gebe zu, dass der gute Geschmack eventuell auch von der Umgebung beeinträchtigt wurde aber ich bin nun mal unfassbar gerne in Weinkellern und ganz besonders in Weinkellern mit frischen Rosen und einer kleinen Kerze am Degustiertisch.

Sie denkePferden, das war es schon? Da kann ich nur sagen: Das war es noch lange nicht. Wieder bei den Bussen angekommen, ging es nach Mörbisch am Neusiedlersee, dort warteten bereits zwei Schiffe der Familie Drescher. Bei der Fahrt nach Mörbisch hatte man eine gute Sicht auf Rust. In diesem Moment war der Himmel grau und nur die Freistadt Rust wurde von Sonnenstrahlen erleuchtet. Die Fahrt mit dem Schiff hat mir besonders gut gefallen. Zum Neusiedlerseeeinen weil ich in Wassernähe immer glücklich bin und zum anderen weil ich ein gutes Gläschen Wein in der Hand hielt und die Seemöwen gegen den Wind, neben unserem Schiff herflogen. Zumindest versuchten sie das.

Das Schilf bewegte sich mit dem Wind und wir kamen am anderen Ufer des ziemlich großen Steppensees an. Von weitem konnte man bereits die Pferdekutschen sehen. Mit denen ging es jetzt gefühlt durch den gesamten Nationalpark Neusiedl. In solchen Kutschen kann man so richtig die Seele baumeln lassen. Nach etwa einer Stunde brachten uns die braven Pferde wieder zurück zu den Schiffen.

Dieses Mal waren es drei Schiffe. Wir brauchten schließlich Platz für ein Barbecue für 200 Leute. „Jetzt geht es ab ins Schilf“, waren die Worte des Kapitäns. Noch konnte ich mir nichts darunter vorstellen, doch schnell begriff ich, was gemeint war, nachdem die Fahrt direkt in ein Schilfbett ging. Etwas geschützter und mit dem Neusiedlersee 4Sonnenuntergang vor den Augen legte der Kapitän von jedem Schiff höchstpersönlich das Fleisch auf den Griller. Am Unterdeck selbst ging die Party erst so richtig los. Es wurde gesungen, getanzt, gelacht, gegessen und natürlich auch getrunken.

Die Anker der Schiffe wurden gelichtet und eine wunderschöne Fahrt dem Sonnenuntergang entgegen begann. Nicht umsonst haben so viele BurgenländerInnen ein eigenes Boot. Bei dieser Landschaft zahlt sich das definitiv aus. Um etwa 19:30 Uhr legten die Schiffe im sicheren Hafen wieder an.

„But still, always remember. A ship in the harbour is safe but that’s not what ships are built for”. Deshalb warten am nächsten Morgen schon die nächsten Gäste auf den sogenannten Mulatsag.

 Wein

„Wer dich verschmäht,

Du edler Wein,

Der ist nicht wert,

Ein Mensch zu sein.“      ~waren die Worte oberhalb des Eingangs zum Weinkeller.

 

© written by Julia Kutter

Irland Rundreise – The Wild Atlantic Way

The Wild Atlantic Way…

Mehr als 2000 km bahnt sich der Wild Atlantic Way seinen Weg durch die wilde Küstenlandschaft Westirlands. Von seinem nördlichsten Punkt in Donegal bis hin zu seinem südlichen Ziel in der Grafschaft Cork passiert er dabei einsame zerklüftete Landschaften, dramatische Küstenlinien und verborgene Inseln. Begleiten Sie uns ein Stück auf diesem Weg und lassen sich hierbei von der unendlichen Weite des Atlantiks verzaubern.


Sardinien – eine Traumwelt im Mittelmeer

Keine andere Insel im Mittelmeerraum vereint kulturelle Schätze mit einer solch unverwechselbaren Schönheit der Natur. Sardinien ist berühmt für eine Vielzahl von weißen Sandstränden, für sein smaragdfarbenes Meer mit kristallklarem Wasser, aber auch für die uralten Traditionen und Rituale der Sarden und ihrer Folklore.


Mali Losinj im September

Die Insel Losinj liegt südwestlich von der Insel Cres am Anfang der Kvarner Bucht. Es gibt mehrere Tausend verschiedene Pflanzenarten auf Losinj welche die Insel zum Erblühen bringen. Das Meer um die Inseln Cres und Losinj ist bekannt für seine Delfin-Vorkommen. Aus diesem Grund ist das gesamte Gebiet auch zum Schutzgebiet für Delfine ernannt worden.


Dresden und die sächsische Schweiz

Elbflorenz, so wird Dresden wegen seiner Kunstsammlungen auch genannt, aber auch aufgrund der barocken Architektur in der reizvollen Lage an der Elbe.  Sie werden auch die sächsische Schweiz und Meißen kennen lernen. Die zentrale Lage des Hotels eignet sich ideal für individuelle Besichtigungen und zum Einkaufen und Bummeln in der Altstadt.


Große Russland Rundreise

Bunte Zwiebeltürme, Kunstschätze von unermesslichem Wert und eine vielfältige Landschaft. Bei einer Reise in das größte Land der Welt gibt es wahrlich viel zu sehen. Begeben Sie sich mit uns auf Erkundungstour durch die ungleichen Schwesternstädte Moskau und St. Petersburg, entdecken Sie die älteste Stadt Russlands, Nowgorod und gewinnen Sie einen Einblick in die uralte Geschichte dieses einzigartigen Landes.

Wanderwoche im Bregenzerwald

Hoch hinauf oder gemütlich entlang auf Panoramawegen? Beim Wandern lässt sich der Bregenzerwald aus verschiedenen Perspektiven erkunden. Die Stille der Berge, das Farben- und Formenspiel der Natur, die herrlichen Ausblicke sind für viele Menschen eine willkommene Abwechslung.

1.Tag: Anreise über Liezen – Radstadt – Bischofshofen – Zell a. See – Kitzbühel – Wörgl – Innsbruck – Landeck – Arlbergpass – die Flexenstraße – den Hochtannbergpass – Schoppernau nach Hittisau.
2.–6.Tag: Geführte Wanderausflüge im Bregenzerwald (je nach Wetterlage Programmänderungen möglich):

*) Fahrt nach Mellau – Bahnfahrt zur Rossstelle – Wanderung zur Alpe Wurzach – Wanderung zur Kanisfluh

*) Fahrt nach Damüls – Auffahrt mit der Ugabahn auf die Uga Alp – Wanderung an der Mittagsspitze (Sünserspitze – Sünsersee – Sünseralpe (ca. 5 Std.)
*) Fahrt nach Schoppernau – Auffahrt mit der Diedamskopfbahn – Wanderung zum Gipfelkreuz (2020 m) – weiter übers Kreuzle zur Schwarzwasserhütte und zur Auenhütte (ca. 4,5 Std.)

*) Bezau – Fahrt mit der Seilbahn auf die Baumgartnerhöhe (1640 m) – Wanderung über Niedere zur Winterstaude (1877 m, ca 4 Std.)

*) Warth – Auffahrt mit der Seilbahn auf die Steffisalpe und Wanderung im Lechquellen Gebiet zum Körbersee – Hochkrumbach (ca. 5 Std.)

7.Tag: Heimreise über Hochtannberg – Lechtal – Innsbruck – Bischofshofen zum Abfahrtsort.

Neapel und die Amalfiküste

Sonne, Meer und eine einzigartige Stimmung am Golf von Neapel lassen den Alltag in die Ferne rücken. Die wohl schönste Küste der Welt, die Amalfitana – lässt Sie märchenhafte Landschaften sowie den Duft von Zitronen und Meer erleben. Der Vesuv, kulturelle Städte wie Neapel und ein Besuch der Insel Capri, machen diese Reise zu einem unvergesslichen Erlebnis.


Traumhafte Brenta Dolomiten

Im Herzen des Trentino liegt inmitten der grandiosen Landschaft der Brenta-Dolomiten und des Adamello-Gebirges der weltberühmte Wintersportort Madonna di Campiglio. Erleben Sie unverfälschte Natur mit grünen Wäldern, mächtigen Wasserfällen, bizarren Felsformationen und beeindruckenden Gletschern. Wir wohnen in einem luxuriösen 4-Stern-Wohlfühlhotel direkt in Madonna di Campiglio.


Dalmatien – Vodice

Der malerische Urlaubsort Vodice zählt zu den beliebtesten Urlaubsdestinationen im mittleren Kroatien. Die fast 4 km lange Uferpromenade und die Altstadt bilden das Zentrum von Vodice. Während es in den kleinen romantischen Gassen der Altstadt eher ruhig zugeht, findet man an der traumhaften Uferpromenade eine lebhafte Flaniermeile mit Geschäften, Cafes und Restaurants vor.